TPL_EVANGEISNEU_SKIP_LINK_LABEL

Andacht Ostersonntag Eisenstadt 9.00 Uhr und Neufeld an der Leitha 10.30 Uhr

Orgel

Weiße Kerze auf glänzendem Tuch vor Schmetterlingsfigur aus Holz

Der Herr ist auferstanden.

Er ist wahrhaftig auferstanden.

Halleluja.

 

(die Lieder kann man sich auch auf youtube   anhören)

Lied: EG 105,1-3 Erstanden ist der heilig Christ  

Intonation der Orgel

  1. Erstanden ist der heilig Christ, Halleluja, Halleluja,
    der aller Welt ein Tröster ist. Halleluja, Halleluja.
  2. Und wär er nicht erstanden, Halleluja, Halleluja,
    so wär die Welt vergangen. Halleluja, Halleluja.
  3. Und seit dass er erstanden ist, Halleluja, Halleluja,
    so loben wir den Herren Christ. Halleluja, Halleluja.

Orgel: 1 Strophe

Psalm 126 (EG 750) Der HERR erlöst seine Gefangenen

  1. Ein Wallfahrtslied. Wenn der HERR die Gefangenen Zions erlösen wird, so werden wir sein wie die Träumenden.
  2. Dann wird unser Mund voll Lachens und unsre Zunge voll Rühmens sein. Dann wird man sagen unter den Heiden: Der HERR hat Großes an ihnen getan!
  3. Der HERR hat Großes an uns getan; des sind wir fröhlich.
  4. HERR, bringe zurück unsre Gefangenen, wie du die Bäche wiederbringst im Südland.
  5. Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
  6. Sie gehen hin und weinen und streuen ihren Samen und kommen mit Freuden und bringen ihre Garben.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Hl. Geist …

wie es war im Anfang, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Ich war im Kino …
blutüberströmt …
fertiggemacht …
fiel einer um …
als letzter von allen –
das war ein WESTERN!
Ich war in der Kirche …
blutüberströmt …
fertiggemacht …
stand einer auf …
als erster von allen –
das war ein OSTERN!
 
Lothar Zenetti, 1926-2019

Lasst uns beten:

Stehe auf, Herr,
in unserem Leben.
Lass nicht zu,
dass alles andere in uns ist,
alles andere wichtiger ist als Du;
dass wir an tausend Dinge denken,
nur nicht an Dich.

Sei Du in unserem Leben da,
wirklich und wirksam.
Komm in unser oft so dürres Leben,
mach es reich für Dich
und für die Menschen um uns.

Amen

nach Romano Guardini, 1885-1968

Evangelium von der Auferstehung: Markus 16,1-8

Herr, dein Wort ist unsres Fußes Leuchte und ein Licht auf unserm Wege. Halleluja.

Orgel: 3x Halleluja.

Glaubensbekenntnis:

(Das Bekenntnis zu Frieden und Gerechtigkeit der ökumenischen Weltversammlung der Christen in Seoul 1990:)

Ich glaube an Gott, der die Liebe ist und der die Erde allen Menschen geschenkt hat.
Ich glaube nicht an das Recht des Stärkeren, an die Stärke der Waffen, an die Macht der Unterdrückung.
Ich glaube an Jesus Christus, der gekommen ist, uns zu heilen, und der uns aus allen tödlichen Abhängigkeiten befreit.
Ich glaube nicht, dass Kriege unvermeidbar sind, dass Friede unerreichbar ist.

Ich glaube nicht, dass Leiden umsonst sein muss, dass der Tod das Ende ist, dass Gott die Zerstörung der Erde gewollt hat.
Ich glaube, dass Gott für die Welt eine Ordnung will, die auf Gerechtigkeit und Liebe gründet, und dass alle Männer und Frauen gleichberechtigte Menschen sind.

Ich glaube an Gottes Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde, wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen.

Ich glaube an die Schönheit des Einfachen, an die Liebe mit offenen Händen, an den Frieden auf Erden. (Amen.)

EG 617, 1-4 Vergiss nicht zu danken dem ewigen Herrn  

Intonation der Orgel

  1. Vergiss nicht zu danken dem ewigen Herrn, er hat dir viel Gutes getan.
    Bedenke, in Jesus vergibt er dir gern. Du kannst ihm, so wie du bist, nahn.

    Kehrvers: Barmherzig, geduldig und gnädig ist er, viel mehr als ein Vater es kann.
    Er warf unsre Sünden ins äußerste Meer. Kommt, betet den Ewigen an!
  2. In Jesus gehörst du zur ewigen Welt, zum Glaubensgehorsam befreit.
    Er hat dich in seine Gemeinde gestellt / und macht dich zum Dienen bereit.
    Barmherzig, geduldig und gnädig ist er, viel mehr als ein Vater es kann.
    Er warf unsre Sünden ins äußerste Meer. Kommt, betet den Ewigen an!

Orgel: 1 Strophe

Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür? (vgl. Markus 16,3)

EG 105, 6-7 (Frauen:)  

  1. Wer wälzt uns fort den schweren Stein, Halleluja, Halleluja,
    dass wir gelangn ins Grab hinein? Halleluja, Halleluja.
  2. Der Stein ist fort! Das Grab ist leer! Halleluja, Halleluja.
    Wer hilft uns? Wo ist unser Herr? Halleluja, Halleluja.

wer rollt unsere steine weg
und was sind derzeit unsere steine?

Auferstehung

Wir werden vor Türen stehen,
die sich von innen öffnen.


Die daran glauben, haben einen festen Schritt.
Sie teilen mitten unter Geizigen.
Sie danken mitten unter Undankbaren.
Sie hungern mitten unter Satten.
Sie gehen mit einfachem Licht
Durch siebenfache Finsternis.
Sie leben wie die Lilien auf dem Feld
Und wie die Vögel des Himmels.
Sie tanzen durch die Reihen der ewig Ernsten.

Martin Gutl, 1942-1994, steirischer Priester und Rektor des Bildungshauses Mariatrost, Verfasser zahlreicher Gebets- und Meditationsbücher

Hinweise

Alle aktuellen Entwicklungen, die Evangelische Kirche betreffend, finden Sie unter: evang.at/faq-corona/, alle Angebote unserer Gemeinde sowie Gottesdienstimpulse auf dieser Homepage.

Es wird seitens unserer Kirche trotzdem empfohlen, in der Zeit des Lockdowns möglichst auf soziale Kontakte zu verzichten und die vielen online- und streaming-Angebot der Kirchen zu nutzen: Einen Überblick über online-Gottesdienste finden Sie unter: evang.at/Mitfeiern.

Andacht zum Ostermontag: 9.00-9.30 Uhr Eisenstadt mit Lektorin Christine Posch

TV Gottesdienst am Ostermontag aus der Gosau im Salzkammergut: 10.00 Uhr auf ORF III und den Regionalsendern des ORF (außer Wien).

Weggerollter Grabstein vor dem leeren Grab Jesu.

...das mit der Ausgangssperre zu Ostern hat noch nie funktioniert!

Momentan ein „running gag“ – soll aber unsere Sicherheitsvorkehrungen und unsere gesetzlichen Vorgaben und kirchlichen Empfehlungen nicht schmälern.
 

Alles, was uns auf dem Herzen liegt, dürfen wir einbinden in das Gebet, das Jesus uns geschenkt hat, das Vaterunser:

Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Irischer Ostersegen

Christus ist auferstanden
Möge sein Friede uns begleiten,
seine Liebe uns beflügeln und
seine Freude uns anrühren.

Christus ist auferstanden.

Weiße Kerze auf glänzendem Tuch vor Schmetterlingsfigur aus Holz

Als Zeichen, dass Jesus lebt –
und wir mit ihm leben –
zünden wir eine Kerze an.

Ihr könnt auch darüber nachdenken…
warum hier kein Osterhase steht, sondern ein Schmetterling …

 

In diesem Glauben bewahre uns der allmächtige und barmherzige Gott,
der + Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Lied: EG 105,16-17 Erstanden ist der heilig Christ  

Intonation der Orgel

  1. Nun singet alle voller Freud: Halleluja, Halleluja.
    Der Herr ist auferstanden heut. Halleluja, Halleluja.
  2. Des solln wir alle fröhlich sein, Halleluja, Halleluja,
    und Christ soll unser Tröster sein. Halleluja, Halleluja

Orgel: 1 Strophe

Postludium der Orgel